Curriculum Vitae
  Name Uwe Pfeiffer

 
  Geburtsdatum/ort 21.11.1974 in Schwerin
  Staatsangehörigkeit deutsch
  Adresse
 
Am Schulland 15
21224 Rosengarten-Nenndorf
  Tel.-Nr. 04108 / 41 81 78
  E-Mail
Schulbildung / Zivildienst
  1981 - 1991 Polytechnische Oberschule, Schwerin
  1991 - 1993 Gymnasium J.W. v. Goethe, Schwerin
Abitur im Juni 1993, Durchschnittsnote 1,0
  09 / 1993 - 10 / 1994 Zivildienst im Klinikum Schwerin
Studium
  1994 - 1999 Studium im Fach Bauingenieurwesen und Umwelttechnik
an der Technischen Universität Hamburg-Harburg

Vertiefungsrichtungen: Massivbau, Stahlbau, Baumechanik und Baustatik

  09 / 1998 Summer Academy in Kroatien (Studentenaustausch), Vortrag
zum Thema "Non-Linear Calculations with 2D-Truss-Elements"
  07 / 1999 Diplomarbeit: "Geeignete Vereinfachungen für Stützenbemessungen", Note 1,7
  09 / 1999 Diplom mit der Gesamtnote 1,8
Promotion
  10 / 1999 - 03 / 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Massivbau der TUHH

Promotionsthema: Die nichtlineare Berechnung ebener Rahmen aus Stahl- oder Spannbeton mit Berücksichtigung der durch das Aufreißen bedingten Achsendehnung

  20.10.2004 Vortrag und mündliche Prüfung,
Abschluss mit der Note "sehr gut"
Praktika / Beruflicher Werdegang
  10 / 1996 dreiwöchiges Praktikum im Ingenieurbüro Dorsch Consult, Hamburg
  02 / 1998 dreiwöchiges Praktikum im Ingenieurbüro WKP, eigenständiger
Entwurf und Berechnung eines Antennenmastes für den Mobilfunk
  10 / 1999 - 03 / 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Massivbau der Technischen Universität Hamburg-Harburg
  seit 05 / 2004 Projektingenieur in der Sellhorn Ingenieurgesellschaft mbH, Hamburg

seit 2007 Leiter Tragwerksplanung

Brücken-Projekte in Deutschland: Rethebrücke, Kattwykbrücke, Güterumgehungsbahn in HH-Eidelstedt, Zweigleisige Einfädelung in HH-Eidelstedt, Gronau-Brücke in Ellerau
Hafen- und Wasserbauprojekte in Deutschland: Ericusspitze (HH), Petersenkai (HH), Kirchenkauerkai (HH), Baakenhöft (HH), Baakenhafeninsel (HH), Westerweiterung Eurogate (HH), Großschiffsliegeplatz Emden, Hafenanleger Bohrinsel Mittelplate, Gründung der Wasserhäuser im Baakenhafen (HH)
Hafenprojekte weltweit: Container Terminal Damietta (Ägypten), Bulk Terminal El Adabija (Ägypten), Shuwaikh Port (Kuwait), Container Terminal Beirut, Barge Mooring Facilities Guyana, Port Qasim Pakistan, Puerto Ordaz Venezuela
Weitere Erfahrungen
  06 / 2003 Machbarkeitsstudie für den Schaft einer Monopilegründung einer Offshore-Windenergieanlage für den Standort Arkonabecken Süd (Ostsee), für Future Energy AG, Berlin (www.fe-ag.com)
  seit 2003 Auftragsprogrammierung Modellstützenverfahren als Erweiterung des Programms INCA2, später mit separater Oberfläche,
für MABA-Fertigteilindustrie, Österreich (www.maba.at)
  seit 2006 Auftragsprogrammierung Querschnittsbemessung für GFK-Bewehrung (ComBAR) mit dem Rechenkern von INCA2,
für Schöck, Deutschland (www.schoeck.de)
  seit 2007 Auftragsprogrammierung Schleuderbetonstützen unter Brandbeanspruchung als Erweiterung des Programms Stabd2D-NL,
für Europoles, Deutschland (www.europoles.de)
  Sonstiges Vielfältige Kontakte zu anderen Universitäten, Ingenieurbüros und Baufirmen vor allem aus Deutschland, Österreich und Großbritannien durch den Vertrieb der von mir entwickelten Programme INCA2 und Stab2D-NL zur nichtlinearen Berechnung von Stahlbetonkonstruktionen
Kenntnisse Programmierung / Computer
  Fortran Neuprogrammierung einer Wirtschaftssimulation im AB Arbeitswissenschaft der TUHH
  Visual Basic Entwicklung des Programms "Truss 2D NL" zur nichtlinearen Analyse von ebenen Fachwerken, Berechnung mittels der FEM
  Delphi (Pascal) Entwicklung des Programms "INCA2" zur Berechnung von Massivbauquerschnitten unter zweiachsiger Biegung mit Längskraft, Anwendung derzeit in über 750 Ingenieurbüros und Universitäten

Entwicklung des Programms "Stab2D-NL" zur nichtlinearen Berechnung von ebenen Rahmentragwerken aus Stahlbeton, Anwendung in über 200 Ingenieurbüros und Universitäten

  HTML, Java, Netzwerk ehemals Betreuung der Homepage des Arbeitsbereichs Massivbau
Administration des Netzwerks vom Arbeitsbereich Massivbau
Hobbys / Interessen
Tanzen, Standard / Latein, Teilnahme an Tanzturnieren im Breitensport
Radsport, zwölfmalige Teilnahme am Radrennen Vattenfall-Cyclassics, längere Fahrradtouren durch Frankreich, Österreich und Dänemark
Wandern auf einsamen Naturpfaden in Schottland